Solarverein Alzenau

Von 1999 bis 2019 organisierte der Solarverein jedes Jahr einen Solarlauf. Damit sollte für erneuerbare Energien und speziell für die Photovoltaik geworben werden. Der Erlös kam der Finanzierung von Projekten des Solarvereins zugute. Das Ereignis hatte einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt Alzenau. 2019 wurde ein letztes Mal auf neuer Strecke ein 1,1 km langer Schülerlauf in drei Runden innerhalb des Generationenparks auf dem ehemaligen Gartenschaugelände von Start zu Ziel durchgeführt. Der Hauptlauf führte mit 5,2 km über den Park am Hauckwald entlang oberhalb der Mühlgärten an der Edith-Stein Schule längs der Nikolaus-Fey-Straße unter der Westumgehung auf dem Radweg in Richtung Kahl. Zur Schafsbrücke ging es dann rechts und über diese zurück entlang der Kahl und dem Meerhofsee vorbei an der Kläranlage wieder unter der Westumgehung immer weiter an den Kumpfgärten vorbei unter dem Mühlweg durch weiter längs der Kahl und über den Entengassensteg zurück ins Ziel.
Jährlich trafen sich Profis und Amateure am ersten Mittwoch nach den Sommerferien zu diesem Laufevent. In den ersten Jahren stieg die Teilnehmerzahl kontinuierlich an, ab 2007 nahm das Interesse am Solarlauf leider mehr und mehr ab. 2019 auf der neuen Route konnten letztmals wieder etwas mehr Läufer gezählt werden. Im Jahr 2020 und 2021 konnte ohnehin pandemiebedingt leider kein Solarlauf durchgeführt werden und so war das für uns jetzt der Anlaß, den Solarlauf nicht mehr weiter zu führen.
Die Notwendigkeit der Energiewende ist mittlerweile bei den Alzenauer Bürgern angekommen und sinnvolle Anwendungen zur Energiegewinnung von der Sonne sind inzwischen überall zu finden. Hoffen wir nun, daß die Energiewende noch rechtzeitig vollzogen wird.
Der Solarverein bedankt sich bei allen Sponsoren, ohne deren Unterstützung der Solarlauf nicht stattfinden konnte.